Angst vor Schmerzen

Die Angst vor Zahnschmerzen und vor einer schmerzhaften Zahnbehandlung beschäftigt die Menschen schon seit Jahrhunderten, wie man auf vielen, teilweise wirklich furchterregenden Abbildungen aus früheren Zeiten sehen kann. Auch heutzutage gibt es Angstpatienten, die eine Behandlung immer wieder herauszögern, auch wenn sie über die Notwendigkeit informiert sind und regelmäßig unter Schmerzen und der Beeinträchtigung ihres ästhetischen Erscheinungsbildes leiden. Diesen Menschen möchten wir gerne helfen – als mögliche Schritte dazu bieten wir an:

– eine Vorbesprechung und gründliche Untersuchung in ruhiger Atmosphäre, um die medizinischen Probleme und persönlichen Wünsche erkennen zu können,

– die gemeinsame Erstellung eines Behandlungsplanes, in dem wir Patientenwünsche mit den Möglichkeiten der modernen Zahnheilkunde zusammenbringen,

– den Einsatz möglichst wenig belastender, atraumatischer Behandlungstechniken (z.B. minimalinvasive Techniken unter dem OP-Mikroskop) und

– die Auswahl der im Einzelfall optimalen Methode zur Gewährleistung einer schmerzfreien Behandlung. Dabei können wir aus einer Reihe von Möglichkeiten auswählen, die vom Einsatz moderner Methoden zur örtlichen Schmerzausschaltung über die Gabe leichter Beruhigungsmittel bis hin zur tiefen Sedierung oder ambulanten Vollnarkose mit der Unterstützung einer Fachärztin für Anästhesie reichen.